Onlineshopping ist inzwischen etwas völlig Alltägliches: Ob Kleidung, Elektrogeräte oder Katzenfutter – im Internet lässt sich so gut wie alles schnell und einfach erwerben. Damit der Einkauf reibungslos läuft, braucht es ein Shopsystem im Hintergrund. Diese Software ist die technische Grundlage eines jeden Onlineshops und stellt die Funktionalitäten für die Warenpräsentation, für den digitalen Verkauf von Produkten und Dienstleistungen sowie die Abwicklung des Bestell- und Bezahlprozesses bereit. Zusätzlich bietet sie diverse Möglichkeiten im Bereich Online Marketing.

Im Artikel „Der Software-Vergleich: Welches ist das beste Shopsystem?“ haben wir Ihnen die aktuell interessantesten Software-Lösungen für Ihren Onlineshop vorgestellt: Shopware, Magento, JTL Shop, OXID eShop, Gambio, PrestaShop und Spryker. Die zwei wichtigsten Systeme – Shopware und Magento – möchten wir noch einmal ganz direkt beleuchten und befragen dazu unseren CTO Christian.



„Shopware verspricht Stabilität.“

Christian Kehres


Christian ist seit 6 Jahren ein Teil der W&S Digitalagentur und hat auf jede technische Frage eine Antwort. Aus diesem Grund interviewen wir ihn direkt zu dem Thema Shopsysteme und seinem persönlichen Favoriten.

Mit welchem Shopsystem arbeitest du?

Am liebsten mit Shopware. Natürlich gibt es viele Systeme und die meisten haben ihre Daseinsberechtigung. Geht es aber um größere Onlineshops, eignen sich vor allem Shopware und Magento.

Wieso Shopware?

Das System hat, was nötig ist und ist nicht überladen. Dadurch ist die Usability sehr hoch. Zusätzlich lassen sich Erweiterungen sehr schnell und einfach selbst entwickeln. Da es eine deutsche Software ist, ist sie auf den deutschen Markt und dessen Recht spezialisiert. Zudem gibt es einen deutschsprachigen Support.

Arbeitest du bereits mit Shopware 6?

Ja, vor allem aufgrund des API-First-Ansatzes. Durch die Schnittstellen lassen sich Fremdsysteme wie beispielsweise eine Buchhaltungssoftware oder ein Warenwirtschaftssystem ganz einfach anbinden. Der Nachteil ist, dass noch nicht alle Plugins für die neue Version zur Verfügung stehen. Das wird sich allerdings in den nächsten Monaten ändern.

Wieso nicht Magento? Welche Vor- und welche Nachteile
gibt es gegenüber Shopware?

Magento verfolgt bereits seit Jahren den API-First-Ansatz und besitzt mehr Funktionen und Erweiterungen als Shopware. Dadurch ist das System jedoch auch sehr komplex und benutzerunfreundlich. Neben der Handhabung zeigt sich das auch im Entwicklungsaufwand: Ein Onlineshop lässt sich mit Shopware deutlich schneller und somit kostengünstiger aufsetzen und anpassen als mit Magento.

Ein zweiter Punkt ist die Ungewissheit, wo es mit Magento hingeht: Das System wurde 2011 von eBay übernommen, ging 2015 an das Unternehmen Permira und gehört nun seit 2018 zu Adobe. Shopware als inhabergeführtes Familienunternehmen verspricht hingegen Stabilität.

Wie sieht es in dem Bereich Performance aus?

Es hängt natürlich immer vom Aufbau des Shops ab, im Schnitt lädt eine auf Magento basierende Webseite jedoch deutlich langsamer, da das System sehr komplex ist. Laut eines Tests auf medium.com baut sich eine Kategorieseite sowie eine einfache Produktseite mit Shopware fast doppelt so schnell auf wie mit Magento. Im Bereich Warenkorb ist der Aufbau sogar bis zu fünfmal schneller.

Und die Sicherheit?

Vor allem im Bereich Sicherheit kommt es auf die Umsetzung an: Ist ein Onlineshop nicht sauber programmiert, ist er anfällig – unabhängig von der verwendeten Software. Generell bildet jedoch Magento ebenso wie Shopware eine solide Grundlage für die Entwicklung eines sicheren Shops.

Lohnt sich eine kostenfreie Version?

Bei Shopware 6 gibt es in der kostenfreien Variante nur die nötigsten Funktionen. Wir empfehlen daher meistens, eine Lizenz zu erwerben. Damit steht einem dann auch der Support zur Verfügung. Allerdings ist es auch abhängig von der Größe des Shops: Für sehr kleine Projekte und Anfänger gibt es die Starter Edition, größeren Shops empfehlen wir die Professional Edition, umfangreichen B2B-Shops die Enterprise Edition.

Kurz gesagt

Unsere klare Empfehlung lautet also Shopware. Die Gründe dafür haben wir in der folgenden Tabelle noch einmal zusammengefasst: Wir stellen darin die wichtigsten Eigenschaften der Shopsysteme Magento 2 und Shopware 6 direkt gegenüber und zeigen, welche Software in welchem Bereich vorne liegt.

Überzeugen Sie sich selbst!

Probieren Sie Shopware doch einfach aus: Wir setzen Ihnen gerne einen Demoshop auf, in dem Sie die Funktionen und die Handhabung des Systems testen können. Wenn Sie sich selbst einen Einblick verschaffen wollen, melden Sie sich einfach über unser Kontaktformular oder telefonisch unter 0711 184206-0.

Dagmar Kavakli
Senior Content-Marketing Manager

Für noch mehr Weisheit

SOME LOVELY FRIENDS