Konzeption & Kreation

Wir haben die Lage Ihres Unternehmens analysiert und eine entsprechende Strategie besprochen? Dann geht es in die Konzeptionsphase.

Hier tauchen wir richtig tief in Ihre Unternehmens- und Produktwelt ein. Jede Onlinekampagne, jede Webseite und jeder Onlineshop beginnt damit, in Beziehung zu einem Produkt zu treten. Erst daraus entsteht eine Idee. Und damit die richtig gut ist, nehmen wir uns Zeit. Es wird gehirnt und notiert, aber auch durchgestrichen und wieder verworfen. Denn nur wenn man auch das kreativ Mittelmäßige sieht, kann man erkennen, was richtig gut ist.

Die Übergänge zwischen Konzeption und Kreation sind fließend. Die erste Idee kann ein Bild sein, aber auch ein Satz oder nur ein Wort. Gefundene Worte werden mit Bildern verknüpft. Oder andersherum. So beginnt die Entwicklung eines Konzepts. Dabei kommt der Text nicht ohne Bild und das Bild nicht ohne Worte aus. Oder besser gesagt: Beide sind Mittel, die sich gegenseitig unterstützen. Die Kreationsphase beschreibt ein Ineinandergreifen von Text und Design – auch wenn dabei die Text-Bild-Schere ab und zu absichtlich etwas größer ist, um Aufmerksamkeit zu erzielen. Texter und Designer arbeiten konzeptionell eng zusammen, mit dem Ziel, Ihren Auftritt authentisch und einzigartig zu machen.

Auch wenn die ersten Gedanken oft sprudeln, mögen wir das Ergebnis gern reduziert und geradlinig. Deshalb bedeutet Konzeption auch eine Auslese der gefundenen Gegenstände und eine saubere Gliederung. Heraus kommt dabei zum Beispiel eine Webseite mit aufgeräumter Navigation, schnell abrufbarem Content und entscheidenden Inhalten. Auffallend durch ein emotionalisierendes Design und eine Markenidentität, die sich einprägt.

Text

Ars bene dicendi – bereits in der Antike befassten sich Aristoteles, Quintilian und Cicero mit der Kunst der guten Rede und damit, wie sie bestmöglich genutzt werden kann, um zu überzeugen.

Aristoteles sagte, man müsse die Überzeugungsmöglichkeiten finden, die im Redegegenstand stecken. Der Reiz des Textens liegt darin, dies auf psychologisch möglichst kluge und zugleich unterhaltsame Weise zu tun. Aus einer trockenen Info eine interessante machen. Eine Idee so in Worte packen, dass die Zielgruppe aufmerksam wird. Sich total in die eigenen Gedanken verrennen. Philosophisch werden. Wortspiele erfinden. Sich übertrieben freuen über eine gute Idee. Und sich auch kaputtlachen über eine schlechte. Das ist Texten.

Die richtige Texte für Google (SEO)

Ein wichtiger Bestandteil der Erstellung von Content für Webseiten ist immer auch das Optimieren der Texte in Hinblick auf SEO. Wir haben Ihre relevanten Keywords immer im Blick und bauen sie beim Erstellen Ihrer Webseite gezielt ein, damit Sie bei Google gut ranken und von Ihrer Zielgruppe gefunden werden. Dabei achten wir darauf, dass die Verwendung notwendiger Keywords nicht auf Kosten des Wohlklangs der Texte geht.

Design

Es ist einfach so: Die Optik entscheidet oft innerhalb von Sekunden über Zuneigung oder Ablehnung.

Aber vielleicht kennen Sie auch das: Ein Gegenstand, zum Beispiel ein Möbelstück oder ein Bild, den Sie erst gar nicht richtig wahrgenommen haben oder der ihnen nicht gefallen hat, erscheint Ihnen mit der Zeit wunderschön.

Wir befassen uns mit Ihrem Produkt so intensiv, dass wir seine Vorzüge schnell erkennen. Die Kunst beim Design ist – ähnlich wie beim Text –, diese Vorzüge nicht nur konzeptionell herauszuarbeiten, sondern ihnen auch ein Gesicht mit klaren Konturen zu geben. All die Merkmale des Produkts, welche die Zielgruppe erkennen soll, machen wir anhand von Designelementen wie Farben, Icons und emotionalen Bildern sichtbar. Es entstehen ein zeitgeistliches Design mit klarer Botschaft und eine Marke, die geliebt wird.

Screendesign

Was Screendesign ausmacht, wird vielleicht durch den Vergleich mit dem Webdesign klar: Webdesign beschreibt den Prozess von der Konzeption bis zur Umsetzung. Beim Screendesign steht die inhaltliche Gestaltung unter ästhetischen, funktionellen und kommunikativen Gesichtspunkten im Vordergrund. Das Sichtbare ist der Screen, also der Bildschirm – die wichtigste Schnittstelle zwischen Ihnen und einem potenziellen Kunden. Ziel ist es daher, den Screen zugleich optisch ansprechend und geordnet zu gestalten.

Eine Webseite muss nutzerfreundlich, optimal strukturiert und gegliedert sein. Vor allem aber muss sie den Besucher von der ersten Sekunde an emotional berühren. Denn von der ersten ästhetischen Wirkung kann sich, genau wie bei einer ersten Begegnung zwischen zwei Menschen, niemand freimachen. Zugleich muss der User möglichst rasch finden, wonach er sucht. Das Design muss also außergewöhnlich sein, aber nicht überfrachtet. Eindringlich und zugleich klar, mit Konzentration auf das Wesentliche.

Usability

Die gute Nutzbarkeit (Usability) einer Webseite ist enorm wichtig. Grundvoraussetzung für das Generieren von Conversions ist die Akzeptanz beim User. Diese erzielt man dann, wenn die Webseite so strukturiert und gestaltet ist, dass der User a) mit angemessenem Aufwand sein Ziel erreicht und b) Lust hat, zu interagieren und länger als geplant auf einer Seite zu verweilen. Google und andere Suchmaschinen können dieses Nutzerverhalten untersuchen und auswerten. Im schlimmsten Fall sorgen die negativen Erfahrungen eines Nutzers und ein schnelles Verlassen der Seite für ein schlechtes Ranking bei Google. Wir sind erfahren in der Konzeption und Umsetzung von Webseiten im Hinblick auf die Nutzerfreundlichkeit. Gerne machen wir den Webseitencheck: Wir analysieren Ihre Webseite (oft ist auch eine Konkurrenzanalyse hilfreich) und geben Ihnen ein Feedback.

Branding

Ob ich mich für den Kauf eines Produkts entscheide, hängt maßgeblich davon ab, ob ich mich mit einer Marke identifizieren kann. Diese Kaufentscheidung ist emotional. Niemand kann sich davon freimachen. Menschen mit einer Lieblingsmarke haben auf die ein oder andere Art immer auch eine persönliche Beziehung zu ihr.

Wir sind erfahrene Berater beim Aufbau von Marken. Wir wissen, dass Strategie und Konzeption, Analyse, Technologie und Marketing ineinandergreifen müssen. Deshalb erarbeiten wir für Sie ein ganzheitliches Konzept, bei dem all diese Punkte optimal berücksichtigt werden. Und schaffen ein emotionales Branding, an dem Ihre Zielgruppe nicht vorbeikommt.

Display-Ads (Display-Advertising, Banner-Werbung)

Der Begriff Display-Ads oder auch Bildschirm-Werbung umfasst sämtliche Maßnahmen, die im Onlinebereich mit Hilfe grafischer Werbemittel arbeiten. Klassischerweise geht es um Banner-Werbung, zum Beispiel Skyscraper, Layer-Ads oder Pop-ups. Sie werden auch im mobilen Bereich eingesetzt. Das Display-Advertising ist das Pendant zum Suchmaschinen-Marketing (SEM). Während SEM textbasiert funktioniert, arbeiten Display-Ads vorrangig mit grafischen Elementen. Der Text kann in Form von kurzen Head- und Sublines die Wirkung der Display-Ads unterstreichen.

Display-Werbung wird vorrangig eingesetzt, um das Image eines Unternehmens zu stärken. Sie ist auch wirkungsvoll, wenn Unternehmen Schwierigkeiten beim Mitarbeiter-Recruiting haben. Bestimmte Zielgruppen können mit Display-Ads emotional erreicht werden. Hier arbeiten wir mit Split-Tests, um die Maßnahmen auf ihre beste Wirkung zu prüfen.

Work With Us

Let’s work together to build something great.

Image

Unser Wissen, Ihr Wissen

Wir wollen, dass unsere Kunden wissen, wie der Hase läuft. Deshalb stellen wir regelmäßig interessante Beiträge zu fachrelevanten Themen in unseren Pool der kleinen Weisheiten. Hier greifen wir aktuelle Fragestellungen auf, geben Tipps für die Arbeit im Kommunikationsbereich und liefern Einblicke in unser täglich Brot.

SOME LOVELY FRIENDS